Homöopathie

Klassische Homöopathie

Bei der Klassischen Homöopathie handelt es sich um eine ganzheitliche Heilmethode, bei der das Tier als Individuum im Mittelpunkt steht. Bei der Arzneimittelwahl werden nicht nur körperliche Symptome, sondern auch der seelische Gesundheitszustand und Verhaltensänderungen mit einbezogen.

Mit der Mittelgabe werden körpereigene Regulationsmechanismen und Selbstheilungskräfte angeregt, sodass die Lebenskraft des Patienten aktiviert und ein subjektives Wohlbefinden hergestellt wird. Bei der Auswahl der Arznei folgt der Homöopath dem Ähnlichkeitsprinzip (Similia similibus curentur - Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden) und verabreicht dann das Homöopathikum, das am besten zum Krankheitsbild des Patienten passt.

In den meisten Fällen wird die homöopathische Medizin als alleinige Methode eingesetzt. Sie lässt sich aber auch ergänzend mit anderen Therapiemethoden kombinieren.

Tipps zum Weiterlesen:

Initiative Homöopathie verstehen»
Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie»
Homeopathy Research Institute (HRI)»
Österreichische Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM)»
Österreichische Gesellschaft für Veterinärmedizinische Homöopathie (ÖGVH)»