Homöopathie

Klassische Homöopathie nach Dr. Samuel Hahnemann

 

Behandlung von Tieren aller Art

  • bei akuten Erkrankungen
    z.B. Ohrenentzündung, Husten, Halsweh, Blasenentzündung, Erbrechen

  • zur Unterstützung von Heilungsprozessen
    z.B. Wunden, Prellungen, Knochenbrüche, Zerrungen

  • bei chronischen Erkrankungen
    z.B. Niereninsuffizienz, Gastritis, Schilddrüsenerkrankungen

  • bei Allergien, Autoimmunerkrankungen

  • ergänzend zur schulmedizinischen Therapie
    z.B. Tumorerkrankungen, Herzerkrankungen

  • unterstützend zur Verhaltenstherapie
    z.B. Unsauberkeit, Sylvesterangst, post-traumatische Störungen

  • bei älteren Patienten
    z.B. Arthrosen, Steifigkeit, alterbedingte Verhaltensauffälligkeiten,   Herzschwäche)

  • als Sterbebegleitung

  • und vieles mehr

Details zum Behandlungsablauf

Für eine erfolgreiche homöopathische Therapie ist wichtig das passende Arzneimittel zu finden. Dazu werden alle relevanten Symptome in einem Gespräch und durch die genaue Untersuchung des Tieres ermittelt. Bei akuten Geschehen führen einige wenige Krankheitszeichen zur passenden Arznei. Bei chronischen Krankheiten wird die gesamte Lebens- und Krankengeschichte des Patienten erörtert sowie Verhaltenssymptome mit einbezogen.

 

Dauer: 30-60 Minuten je nach Bedarf

 

Danach können weitere Konsultationen oder telefonische Zwischenberichte nötig sein, je nach Verlauf und Art der Beschwerden.


Treten akute Krankheiten immer wieder auf, macht es Sinn eine chronische Behandlung durchzuführen, um den Organismus in seiner Gesamtheit zu stärken. Auch bei Verhaltensauffälligkeiten lässt sich die Homöopathie gut unterstützend einsetzen. Der Behandlungsablauf erfolgt dann ähnlich dem einer chronischen Erkrankung.